Anwendung des Reiss Profiles - TACHLES Coaching und Consulting 

Sie sind hier: Home » motivationsanalyse mit dem reiss profile kolnAnwendung des Reiss Profiles - TACHLES Coaching und Consulting

Dr. Thomas Rose ist zertifizierter Reiss-Profile-Master

Anwendungsgebiete des Reiss Profiles

Die Antwort auf die Frage: „Was kann ich mit einem Reiss Profile machen?“ hat ebenso viele Antworten, wie die Frage: „Was kann ich mit einem Stift machen?“ Hier eine kleine Auswahl von Erkenntnissen, die Sie aus dem Reiss Profile ziehen können.

Das Reiss Profile verhindert Fehlbesetzungen

Laut einer Studie der Kienbaum Management Consultants GmbH werden 5 bis 25 Prozent aller Personalentscheidungen innerhalb der ersten zwei Jahre wieder korrigiert – sei es durch den Unternehmer oder den neuen Mitarbeiter. Weitere 10 bis 15 Prozent der Einstellungen werden aus Unternehmenssicht als nicht befriedigend angesehen. Auf der Managementebene werden lediglich 81 Prozent der Stellenbesetzungen als wirklich gute Entscheidungen wahrgenommen, mit denen sowohl die Unternehmen als auch die jeweiligen Mitarbeiter langfristig zufrieden sind.

Der alarmierende Umkehrschluss lautet: Jede fünfte Entscheidung für einen neuen Mitarbeiter stellt sich von Seiten des Unternehmens oder des Bewerbers mittelfristig als Fehlentscheidung heraus. Die Kosten pro falscher Entscheidung werden auf 1,5 bis 3 Jahresgehälter geschätzt!

Das Reiss Profile hilft hier sowohl bei der Beschreibung der Anforderungen an einen Bewerber für die offene bzw. neu geschaffene Stelle, und somit auch direkt bei der Auswahl geeigneter Kandidaten. Nur wenn die Anforderungen an die Position mit der Motivstruktur des neuen Mitarbeiters übereinstimmen ist eine langfristig zufrieden stellende Zusammenarbeit beider Seiten möglich.

Entwicklung von Führungskräften mit dem Reiss Profile

Führungskräfte benötigen ein hohes Maß an Reflexionsfähigkeit. Sie sollten offene und proaktive Kommunikation sowohl fördern als auch fordern. Da sie einen Bereich selbstverantwortlich zu steuern haben, müssen sei mit Kritik umgehen können, unangenehme Wahrheiten aussprechen und auch mal unpopuläre Entscheidungen durchsetzen.

Hier hilft das Reiss Profile der Führungskraft seine eigenen Wahrnehmungsmechanismen zu erkennen und rechtzeitig die eigenen blinden Punkte zu berücksichtigen.

Maßnahmen zur Teambildung mit dem Reiss Profile

Ein Team wird dann zusammengestellt, wenn die Arbeitsleistung nicht mehr von einem einzelnen zu bewerkstelligen ist – sei es aus zeitlichen oder fachlichen Gründen. Nicht jeder kann alles machen, nicht jeder kann alles wissen. In einem Team sollen unterschiedliche Mitglieder unterschiedliche Rollen besetzen. Somit ist es nur natürlich, dass die Teammitglieder auch unterschiedliche Motivstrukturen aufweisen. Das Reiss Profile berücksichtigt die Motive der Individuen, mit deren Hilfe ein ein effektives und effizientes Team zusammengestellt werden kann.

Außerdem ermöglicht das Reiss Profile bestehenden Teams die Individuen besser zu verstehen und sich auf die Kernaussagen zu konzentrieren.

Abgleich der Selbstwahrnehmung mit der Fremdwahrnehmung

Mit dem Reiss Profile erhalten Sie eine sachliche, übersichtliche und alltagstaugliche Darstellung Ihrer Persönlichkeit – so wie Sie sich selbst wahrnehmen (Ihr Selbstbild) aber auch, wie Sie von anderen wahrgenommen werden (Ihr Fremdbild). In aller Regel sind Selbstwahrnehmung und Fremdwahrnehmung nicht identisch. Die Differenz zwischen diesen Wahrnehmungen ist Quelle vieler Konflikte, die Sie durch das Reiss Profile endlich verstehen werden und auflösen können.

Persönlichkeitsentwicklung, Persönlichkeitsentfaltung

Das Reiss Profile bietet Ihnen einen tiefen Einblick in Ihr Innerstes. Es zeigt Ihnen, was Ihnen wirklich wichtig ist und wie Sie durch

  • motivorientiertes Verhalten,
  • Setzen von Prioritäten und
  • Fällen von richtigen, oft aufgeschobenen Entscheidungen

ohne Anstrengung große Schubkraft in Ihrer persönlichen Weiterentwicklung entfalten können.

Orientierungslosigkeit und das Gefühl „am falschen Platz“ zu sein haben dadurch ein Ende.

Verbesserung der Kommunikation

Wenn Menschen mit unterschiedlichen Motivationsstrukturen kommunizieren kommt es regelmäßig zu Missverständnissen. Ein Mitarbeiter mit stark ausgeprägtem Motiv „Neugier“ wird von anderen als neunmalklug oder als Erbsenzähler wahrgenommen, während in der anderen Richtung gemutmaßt wird, die Kollegen tendieren zum Handeln ohne vorher hinreichend zu überlegen.

Beide Ansichten mögen gerechtfertigt sein und aus Sicht desjenigen, der sie äußert absolut richtig sein. Dennoch führen solche Aussagen, wenn sie unreflektiert ausgetauscht werden, zu verheerenden und sehr teuren Kommunikationsstörungen.

Weitere Informationen über das Reiss Profile

Lesen Sie außerdem über das Reiss Profile:


Anwendung des Reiss Profiles: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,75 von 5 Punkten, basieren auf 88 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Share